Grand Master Choa Kok Sui

 

 

 

Pranic Energy Healing

 
 

Prana ist das indische Wort für Lebensenergie. Es entspricht dem chinesischen Chi oder dem japanischen Ki, unserem bekannten Vis Vitalis.

Jedes Lebewesen besteht aus Energie. Nicht nur der uns sichtbare physische Teil gehört zum Körper, auch der für die meisten Menschen unsichtbare Teil - das Energiefeld (ein Teil daraus wird auch Aura genannt). Man spricht auch von Körper-Geist-Seele Einheit.

 

Was wird bei einer Pranic Energy Healing Behandlung gemacht –

 

Die Aura wird durch den Behandler mit den Händen gereinigt (erfolgt wie berührungslose Massage). Die Chakren (Energiezentren) und Organe werden dadurch zur Auflösung der Energieblockaden angeregt und durch verschiedene Techniken der Reinigung und der Energetisierung, über die Hände (berührungslos, in lockerer Kleidung des Klienten, liegend oder sitzend, auch wenn sich der Klient nicht im selben Raum befindet – Fernbehandlung) zur Selbstheilung hingeleitet.

Zur schnellen Regeneration bei körperlichen und seelischen Belastungen.

 

Diese komplementäre, energetische Methode kann wirkungsvoll die Genesung bei akuten und chronischen Krankheiten / Belastungen aller Art unterstützen. Sie kann den postoperativen Regenerationsprozess beschleunigen und ist geeignet um sich physisch und psychisch zu stärken um mit viel Power den Alltag zu gestalten.

 

 

 

Eine Zusammenarbeit mit dem Arzt Ihres

Vertrauens ist ausdrücklich erwünscht !!!

 

  

 

Wie wir aus der tratitionellen chinesischen und indischen Medizin wissen, verlaufen im Körper Energieleitbahnen - auch Meridiane (Nadis) genannt. Dieses Wissen verwendet die Medizin in der Akupunktur. Bestimmte Punkte werden durch Nadeln stimmuliert und somit verschiedene Informationen (z.B.: Aktivierung) durch diese Akupunkturpunkte, durch die Meridiane geleitet. Diese Meridiane enden aber nicht an der Hautoberfläche, unserem "Ende" des physischen Körpers, sonders gehen darüber hinaus auch in den Ätherkörper, .... hinaus.

 

 

 

Darstellung der Energieleitbahnen (Meridiane) im und über den Körper hinaus (Nadis)

und die Energiehauptpunkte (Chakren)

 

 

 

Bei einem Menschen der sich körperlich und seelisch ausgeglichen fühlt ist immer eine bestimmte Ausstrahlung bemerkbar. Diese Menschen bemerkt man sofort, wenn sie einen Raum betreten. Die Meridiane, auch Nadis genannt, sind weit aufgefechert und "strahlen" über den physischen Körper hinaus.

 

Erlebt der Mensch große körperliche Belastungen, Streß oder traumatische Erlebnisse, so kommt es im Energiefeld zu Blockaden. Diese Blockaden werden auch oft Disharmonien genannt. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht und dies kann zu körperlichen und seelischen Erkrankungen im physischen Körper führen.

 

 

 

 

 

 

Wenn der Körper starken Belastungen ausgesetzt wird und/oder krank ist,

zeigen sich im Energiefeld und in den Chakren (Energiezentren) Unregelmäßigkeiten.